Ksenia

von 02.06.2021Beruf, Frauen, Kunst, Portfolio

Habe ich schon erzählt, wie ich mit dem Fotografieren angefangen habe? Als die Kinder klein waren, habe ich für sie besonders schöne Kleider genäht. Ich fand das so toll, dass ich dachte, ich könnte auf Bestellung nähen und wenn ich besonders schöne Fotos mache (😆) werde ich definitiv erfolgreich. Irgendwann habe ich gemerkt, dass ich nähe um zu fotografieren und nicht andersrum. Ich habe kein einziges Kleidungsstück verkauft, aber seit 10 Jahren, habe ich sehr viele Fotos verkauft, für die Menschen die nähen, stylen, heilen, coachen und einfach leben.
Deshalb fragt mich, falls ihr Fotos braucht. Das kann ich wirklich gut.

Diptychon

Verwandte Beiträge

Isolation Nr. 1.

Isolation Nr. 1.

Quarantäne Während der Quarantäne mache ich fast täglich Bilder von unseren drei Kundern und veröffentlichte diese...