Verschiedenes und Licht

Es ist dieser mir inzwischen gut bekannter Dresdner Winter ohne Schnee. Ich treffe eine schöne Fremde und mache mich auf den Weg um zwei Sorten vom Licht zu finden. Parkhaus, Auto, wieder Parkhaus.

Wegen einer Erkältung vergesse ich alles, was ich geplant habe.

Wir setzen uns in ein Bistro, Selbstbediegung, eine heiße Schokolade, die leider nur warm ist. Da sehe ich es. Es gibt es doch, nicht nur blau draußen, sondern auch gelb drinnen. Wir trinken aus und machen meine Bilder, jetzt aber schnell nach Hause und unter die warme Dusche.

Schade, ich wollte doch Haare im Wind einfangen… Vielleicht ein anderes Mal.