Fotospaß Familie -Tipps und Tricks

Diese Fotos wollte ich für den trüben Winter aufheben, damit ich mich erinnern kann, was mich im Frühling, Sommer und Herbst erwarten wird. Und jetzt kann ich mich schon richtig darauf freuen.

Die besten Familien Fotoshootings sind die draußen, auf den Blumenwiesen, im Wald, mit viel lautem Lachen und viel viel Sonne.

Die Anmeldungen für Familien Fotoshootings in Frühling, Sommer und Herbst 2020 ist nun eröffnet!

Ort und Art der Fotoshootings

Wenn ich mich auf den Fotoshooting vorbereite, bespreche ich mit der Familie Ort, Ablauf und Kleidungsstil ab. Ich gehe auch gerne auf individuelle Wünsche ein.

Ich bereite mich immer auf die Fotoshootings vor, indem ich die Laufstrecke vorher ablaufe und mir „Fotoplätze“ vormerke.

Mit meinen Fotoklienten haben ich schon einiges bei Fotoshootings gemacht, wir haben gepicknickt, haben Blumen gepflückt, sind auf Bäumen geklettert oder Rad gefahren, im Park spazieren gegangen und haben sogar in der Elbe „gefischt“! Der Fantasie sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt.

Die geheime Zutat

Früher ging ich, mit Familien meist nur in den Abendstunden Fotos machen. Jetzt weiß ich, ich finde immer einen Schattenplatz um gute Bilder zu bekommen.

Denn der Geheimtipp für jedes Familien Fotoshooting ist die gute Laune aller Familienmitglieder, denn dann ist es egal welches Wetter und welche Urzeit es ist.

Meistens sind es eher die Kinder die schüchtern vor der Kamera sind, aber wenn die Eltern entspannt sind und lassen sie sich trotzdem gerne ablichten und es dauert nicht lange, da sprudeln die Kinder mit Ideen für die kreativen Fotos. Dadurch steigt auch enorm die Stimmung!

Anmeldung und Frühbucherrabatt

Einen Outdoor Familien-Fotoshooting, in den warmen Monaten in Dresden und Umgebung, können Sie gerne ab jetzt über das Kontakt Formular buchen.

Ich freue mich riesig auf den kommenden Sommer, auf neue und schon bekannte Familien!

Rabatt bis zum 29.03.2020

Möchtet ihr einen Frühbucherrabatt? Den kann ich auch anbieten, wer bis 29.03.2020 eines meiner Fotoshooting Pakete bucht, bekommt darauf 10% Rabatt.

Und nicht vergessen, in meinen Familienpaketen sind Babys bis zum 1. Lebensjahr immer kostenfrei!

Dieses Angebot gilt bis zum 29.03.2020.

Bis bald!
Eure Fotografin – Victoria Belikova.

Noch nicht Teenager, aber auch kein Kind mehr

Eines Nachmittages kam meine große Tochter vorbei um nachzusehen was ich im Büro so mache. Als sie kam, bereitete ich gerade ein Fotoset für einen Wettbewerb vor.

Ja, gelegentlich lasse ich mir den Spaß nicht entgehen und nehme an solchen Veranstaltungen teil.

Ohne Aussicht auf eine positive Antwort, habe ich meiner Tochter vorgeschlagen, sie zu fotografieren. Völlig überraschend war sie plötzlich einverstanden und schaute gerne in die Kamera.

Ich schätze sehr diese „unsere“ Zeit zu zweit, wo nur ich und sie sind, in einer großen Familie ist immer was los. Diese, etwas melancholischen Bilder, erinnern mich an mich als ich zwölf Jahre alt war, obwohl nur wenige Fotos von damals habe.

Für meinen Wettbewerb habe ich die Fotos hinterher gemacht, meistens sind das Selbstportraits, die eine bestimmte Idee oder Emotion vermitteln sollen.

Da ich mittlerweile der Meinung bin, dass nichts zufällig passiert, habe ich entschieden zwei Fotografien von mir und von Ihr zu kombinieren. So entstand dieses Diptychon, ein zusammen geschweißtes Bild.

Verschiedenes und Licht

Es ist dieser mir inzwischen gut bekannter Dresdner Winter ohne Schnee. Ich treffe eine schöne Fremde und mache mich auf den Weg um zwei Sorten vom Licht zu finden. Parkhaus, Auto, wieder Parkhaus.

Wegen einer Erkältung vergesse ich alles, was ich geplant habe.

Wir setzen uns in ein Bistro, Selbstbediegung, eine heiße Schokolade, die leider nur warm ist. Da sehe ich es. Es gibt es doch, nicht nur blau draußen, sondern auch gelb drinnen. Wir trinken aus und machen meine Bilder, jetzt aber schnell nach Hause und unter die warme Dusche.

Schade, ich wollte doch Haare im Wind einfangen… Vielleicht ein anderes Mal.

Dresdner Impressionen

Vorige Woche musste ich feststellen, dass ich die Stadt, in der ich am meisten fotografiere, selbst noch gar nicht so oft fotografiert habe. Dieses Versäumnis musste ich natürlich schnellstens beheben. An einem regnerischen Januartag mischte ich mich unter all die Dresden Touristen und sammelte meine Impressionen der Stadt.

Ja, es sind eine Menge Touristen, die die Dresdener Altstadt bevölkern, sie bringen ihre Begeisterung, Fotoapparate und Regenschirme mit. Auch die ständigen Baustellen sind ein Merkmal dieser aufblühenden Stadt. So kenne ich Dresden und nicht anders. Und das ist auch gut so, die Augustusbrücke wird ganz toll werden. Danach fängt bestimmt eine andere Baustelle an.

Da ich Eindrücke sammeln wollte, sind die Bilder auch ein Gruß an den Impressionismus, eine Stilrichtung der Kunstgeschichte, die durch die stimmungsvolle Darstellung von flüchtigen Momentaufnahmen einer Szenerie gekennzeichnet ist. Weder Vordergrund noch Hintergrund, die Leichtigkeit des Augenblicks.

Uhrgroßvaters Uhr

Diese Uhr wollte ich schon immer als Ac­ces­soire bei einem Fotoshooting verwenden. Ein wunderbares Schweizer Uhrwerk, ein Erbstück mit Geschichte… die wir leider nicht kennen.

Ich habe mir einfach gedacht, dass solch ein Stück Handwerkskunst, welches auch zu unserer Zeit nicht an Wert verloren hat, sicherlich ein Objekt der Begierde oder des Diebstahls war. Wer weiß?

Symmetrie

Unser Universum ist großartig. Dank seiner perfekten Geometrie ist unser Leben auf dieser Erde möglich. Mein Auge liebt symmetrische Bilder, Balance macht mich glücklich und entspannt.

Nachdem ich diese Fotos in der Leipzig Propsteikirche gemacht habe, musste ich feststellen, dass Kirchen tatsächlich zu meinen Lieblingsorten zum Fotografieren zählen. Sicher dank ihrer Symmetrie, sicher, weil die Kirche ein so interessantes Ziel hat.

Marianne und Vogue

Manchmal sende ich meine Fotos an die Fotoseite des weltberühmten VOGUE Magazins. Das Veröffentlichen auf den Seiten der VOGUE-Foto-Site ist für Fotografen jeglichen Niveaus erfolgreich und prestigeträchtig.

Es wird Abend

oh ja mit dir will ich einen Apfelbaum pflanzen oh ja oh ja oh ja am schönsten Ort wo er Platz hat zum tanzen, wo Sturm und Wind ihn bewegen, wo Sonne und regen sein Wachstum pflegen

Rosalie und Wanda – Apfelbaum

Dieses Lied summte ich nach dem Fotoshooting mit dieser wunderschönen Familie, so stimmig und glücklich. Ich danke sehr, dass ihr mich in eure Welt rein gelassen habt.

Für mich sind die Fotos ein wichtiger Baustein in einer Beziehung, viele Jahre später diese sich anzuschauen ist wie Balsam für die Seele.

Victoria Belikova, Fotografin in Dresden, Freital und Umgebung

Ein Herz für die Geduld

Mit einem Fotoshooting wartet man am liebsten bis das Baby da ist. Manchmal ergibt sich aber auch die Möglichkeit den Babybauch zu Fotografieren und manchmal wird es zu einer Fotostory. Geheimnisvoll, herbstlich, wunderschön.